Über den Förderverein
Schiffshebewerk und Schleusenpark
UNESCO Weltkulturerbe
Aktuelles und Termine
Mitglied werden

Schiffshebewerk & Schleusenpark

Altes Schiffshebewerk

Ein Publikumsmagnet „seit 100 Jahren“ ist das Alte Schiffshebewerk (von 1899, Kaiser Wilhelm II. hat es noch persönlich eingeweiht), das – nach Außerbetriebnahme 1970 und anschließendem Verfall - 1979 vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe übernommen, über Jahre restauriert, mit weiteren Anlagen der Kanalschifffahrt und Schiffsexponaten ergänzt, zum heutigen LWL-Industriemuseum Altes Schiffshebewerk umgebaut und der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht ist.

» Weiterlesen…

Alte Schleuse

Die Alte Schachtschleuse (von 1914) ist optisch eine „Trutzburg“ im Stil der damaligen Zeit. Sie bediente sich sogenannter Sparbecken, die rechts und links der Schleusenkammer angelegt waren, um den Pumpenbetrieb zur Regulierung des Wasserverlustes zwischen Ober- und Unterwasser zu minimieren. Aus Platzgründen wurden nach ihrer Außerbetriebnahme die ostseitigen Sparbecken entfernt, so dass diese Beckentechnik lediglich an der Westseite der Schleusenkammer zu besichtigen ist. Ferner erfolgte nach Stilllegung der Abriss des Pumpengebäudes.

» Weiterlesen…

Neues Schiffshebewerk

Ein fast ebensolcher „Publikumsmagnet“ wie das Alte Schiffshebewerk war bis 2005 sein Pendant, das Neue Schiffshebewerk (von 1962), im damaligen Alltagsbetrieb, ganz im Nordosten des Schleusenparks. Besonders für „Freizeitgäste“ von Schleusenpark und LWL-Industriemuseum sowie insbesondere für die Fahrgastschifffahrt war und ist das Heben und Senken, das auf dem Oberdeck z.T. „spritzwasserfeuchte“ Erleben dieser rund zwölfminütigen Aktion ein besonderes Highlight.

» Weiterlesen…

Neue Schleuse

Die Neue Schachtschleuse (von 1989) stellt sich als modernes Ziegelsteingebäude im „Flughafen-Towerlook“ dar. Ihre Realisierung war zunächst deutlich weiter westlich - noch westlich des heutigen Neuen Schiffshebewerkes an Stelle der auch seinerzeit vorhandenen „Kanalsiedlung ’Oberwieser Stiege’“ – geplant. Diese die Kanalinsel noch weiter vergrößernde und eben Siedlungsraum vernichtende Planung wurde aber zugunsten der heutigen Realisierung verworfen.

» Weiterlesen…

Buch „Der Schleusenpark Waltrop“

Buch: Der Schleusenpark WaltropBuch von Michael Braun, Reinhard Jäkel, Konrad Kempkes und Herbert Niewerth.

» Mehr Infos…

Kontakt zum Verein

Förderverein
„Freunde und Förderer des Schiffshebewerk-
und Schleusenparks Waltrop e.V.“

02305 / 77 2 44
info@schleusenpark-waltrop.de

» Alle Kontaktinformationen…

Home | Kontakt | Impressum
Sie verwenden einen veraltenen Browser. Damit bringen Sie sich nicht nur um die Erfahrung, das Internet so zu erleben wie es von seinen Gestaltern gedacht ist, sondern gehen auch ein erhebliches Sicherheitsrisiko ein. In Ihrem Interesse empfehlen wir ein Update Ihres Browsers.
Sie verwenden den Internet Explorer in der älteren Version 7. Damit bringen Sie sich nicht nur um die Erfahrung, das Internet so zu erleben wie es von seinen Gestaltern gedacht ist, sondern gehen auch ein Sicherheitsrisiko ein. In Ihrem Interesse empfehlen wir ein Update Ihres Browsers.